Pflege

Birgit Prang

1. Die Teilnahme am Schulunterricht und am schulischen Leben ist für unsere schwerstmehrfachbehinderten SchülerInnen oft nur unter erschwerten Bedingungen möglich. Meist sind im Laufe des Schultages pflegerische und medizinische Maßnahmen notwendig, die nur von examinierten Pflegekräften geleistet werden dürfen.
Hierfür arbeitet an unserer Schule eine Kinderkrankenschwester.
Zu ihrem Aufgabenbereich gehört:

Medizinische Behandlungspflege wie z. B.:

  • Sondieren und Versorgung der PEG
  • Katheterisieren
  • Inhalationen
  • Erste Hilfe bei Schulunfällen
  • Notfallversorgung bei Krampfanfällen
  • Betreuung von Schülerinnen und Schülern bei Klassenausflügen und Klassenfahrten


Allgemeine pflegerische Tätigkeiten

  • Grundpflege
  • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • spezielle Lagerungen

 

 Auswahl und Koordination der Integrations- und Pflegehilfskräft

  • Einweisung von allen pflegerischen Hilfskräften und deren fachliche Unterstützung


Tätigkeiten im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit

  • Zusammenarbeit mit Eltern und ggf. Kontakte zu behandelen Ärzten
  • Ansprechpartner für Termine mit der Schulärztin/Schulzahnarzt
  • Teilnahme an Klassenbesprechungen und Konferenzen
  • Veranlassung notwendiger Hygienemaßnahmen


2. Im Sinne unseres ganzheitlichen Konzeptes bildet auch die Pflegekonzept einen Schwerpunkt. Um den individuellen Bedürfnissen jeder einzelnen Schülerin, jedes einzelnen Schülers möglichst gerecht zu werden, findet im Rahmen einer interdisziplinären Zusammenarbeit eine enge Verzahnung pädagogischer Förderung, therapeutischer Intervention und pflegerischer Maßnahmen und Förderpflege statt.

3. Die Schülerinnen und Schüler die unterstützende Pflegemaßnahmen benötigen, werden auch in regelmäßigen schulischen Aktivitäten von unserer Kinderkrankenschwester begleitet. Dabei handelt es sich vor allem um die Betreuung während

  • des Schwimmunterrichts
  • der Tagesausflüge
  • der Klassenfahrten
  • der Schulfreizeiten