Oberstufe

Oberstufe

Hallo, wir sind es, die Oberstufe!!

In der Klasse der Oberstufe sind z. Zt. 7 Schüler und 3 Schülerinnen im Alter von 14 bis 17 Jahren.
In der Klasse arbeiten 3 Lehrer, ein Zivildienstleistender und ein Integrationshelfer. Unserer Klasse stehen ein Klassenraum und ein Nebenraum für differenzierte Unterrichtsarbeit zur Verfügung.
Wir sind eine recht bunt gewürfelte Klassengemeinschaft: 2 Schülerinnen sind Rollstuhlfahrerinnen, die von Mitschülern in der Funktion von Paten Hilfe und Unterstützung erfahren. Schüler mit schweren Behinderungen im Bereich körperlicher und geistiger Entwicklung gehören zu unserer Klasse und ein Schüler mit ausgeprägter autistischer Symptomatik, der im Schulalltag von einem Einzelfallhelfer begleitet wird. 2 unserer Mitschüler befinden sich im Grenzbereich zum Förderschwerpunkt Lernen und erfahren verstärkt Förderung im sozial-emotionalen Bereich.
Jeder von uns arbeitet nach einem individuellen Stundenplan mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Dazu gehören unterschiedliche Fachbereiche wie Deutsch, Mathematik, Sachkunde, Kunst, Medienkunde, Sozialkunde und Sport. Einige von uns gehen auch regelmäßig in der Woche zur Physiotherapie, Ergotherapie oder zur Sprachtherapie.
An der Schule haben wir mehrere schulinterne Projekte, wie z.B. „ das Kiosk, das Catering und die Autopflege.“ In diesen Projekten macht es besonders viel Spaß mit zu arbeiten und wir können dabei unsere Fähigkeiten in ganz vielen lebensnahen und berufsorientierten Bereichen üben.

Auf folgenden Fotos könnt ihr sehen, wie wir arbeiten:

Bei der Wochenplanarbeit arbeitet jeder...
...an individuellen Aufgaben.
Vorbereitungen für das Mitarbeiter-Catering...
Gesundes Gemüse ist immer mit dabei!
Redaktionsarbeit der Schülerzeitung
Beratung bei der Überarbeitung der Artikel

Auszüge aus dem Schulprogramm...

Die Oberstufe versteht sich als Abschlussklasse des Bildungslehrgangs an unserer Schule und ist gleichzeitig Bindeglied zur Berufspraxisstufe. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sind im Alter zwischen 14 und 17 Jahren.
In dieser sensiblen Entwicklungsphase gestalten wir gemeinsam mit den Jugendlichen ihre zunehmend wachsenden Freiräume. Die Schülerinnen und Schüler werden intensiv an der Planung und Gestaltung des Unterrichts beteiligt. Schwerpunkte unserer Förderung sind dabei:

  • der Aufbau und die Festigung von selbstbestimmtem, eigenaktivem und
    eigenverantwortlichem Handeln
  • der Aufbau und die Förderung von selbstständigem Arbeitsverhalten


Weitere Unterrichtsziele in der Oberstufe

  • Im Unterricht wird verstärkt die Möglichkeit gegeben, sich seiner Person mit eigenen Bedürfnissen und Interessen bewusst zu werden.
  • Die individuellen Kompetenzen der Selbstversorgung hinsichtlich zunehmender Selbstständigkeit werden stabilisiert und weiter entwickelt.
  • Die für das gemeinsame Leben und Lernen notwendigen sozialen Regeln werden erfahren, geübt und erprobt.
  • Intensiver wird der Umgang mit verschiedenen Arbeitsmaterialien und Werkzeugen geübt.
  • Die Schüler erhalten eine intensive Förderung in den Arbeitsbereichen der Werkstatt und des Hauswirtschaftsunterrichts.
  • Bereits Gelerntes wird gefestigt, Lese- und Rechenfertigkeiten werden gefestigt und weiter entwickelt.


Um dies zu vermitteln konzentriert sich unsere methodische Arbeit auf die Einführung und Intensivierung des projektorientierten Unterrichts. Offene Arbeitsformen wie Freiarbeit, Wochenplanarbeit, Vorhaben und Stationsarbeit, die die Schülerinnen und Schüler aus den unteren Klassenstufen kennen, greifen wir auf und entwickeln auf dieser Basis gemeinsam mit den Schülern Unterrichtsprojekte.
Die Unterrichtsinhalte orientieren sich dabei am Lebens- und Interessenumfeld der Jugendlichen.
Viele dieser Projekte setzen wir stufenübergreifend mit der Berufspraxisstufe um.
So arbeiten Schüler der Oberstufe gemeinsam mit Schülern der BPS in schulinternen Projekten (SIP)wie z.B. im Projekt „Autopflege oder Kiosk“ zusammen.
Neben dieser Form des stufenübergreifenden Lernens arbeiten wir im Bereich der Kulturtechniken im Klassenverband. In Kleingruppen, in Partnerarbeit und in der 1:1 Lernsituation wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, ihre Fähigkeiten im Bereich Sprache und Mathematik individuell weiter zu entwickeln und zu festigen.