Frühlingswerkstatt

In der Frühlingswerkstatt verwandelt sich unsere Schule in eine vielfältige Begegnungsstätte, wo wir Gruppen aus umliegenden Grund- und Förderschulen sowie Kindergärten erwarten.


Im Rahmen unserer Frühlingswerkstatt bereiten unsere Schülern themen-bezogene Lernprojekte vor, die sie dann unseren Gästen an mehreren Tagen in den Frühlingsworkshops präsentieren und zum gemeinsamen Lernen anregen.


Bisher konnten wir eine abenteuerliche Bewegungslandschaft, Musik-angebote, eine Töpferwerkstatt, Kunstangebote, Kocherlebnisse, Schwarzlichttheater, Arbeiten mit Naturmaterialien und einen Erlebnisraum zur Unterstützten Kommunikation anbieten. Hier stellten die Schüler unserer Schule ihr Wissen sowie ihre Arbeit zur Verfügung und leiteten die Gäste an, an ihrem Lernen und Erleben teilzuhaben. Das Gemeinschaftserlebnis der Kinder, der Abbau von Unsicherheiten im Miteinander, gemeinsame Erfolge bei der Arbeit und Verständnis füreinander stehen hier im Vordergrund.
(Nachdem die ersten beiden Frühlingswerkstätte im Jahr 2008 und 2009 ein großer Erfolg bei einer kleinen Anzahl Gäste war, konnte das Angebot im Jahr 2009 deutlich erweitert werden. Wir empfingen über 20 Gruppen aus der Umgebung und konnten 6 Workshops innerhalb der Frühlingswerkstatt anbieten.)
In diesen Tagen sind auch die Eltern der Schule eingebunden und bewirten unser Frühlingscafé. In einem Modellworkshop für Erwachsene können unsere Eltern und Besucher zudem frühlingshafte und/oder österliche Dekorationen selbst gestalten.